Du kannst es nicht jedem recht machen.

Und das Wunderbare ist: Du musst es auch nicht!


Du hast jeden Tag die Wahl, für Dich oder gegen Dich zu entscheiden. Entweder tust Du Dinge, triffst Entscheidungen, um anderen zu gefallen, es anderen recht zu machen und dem Bild zu entsprechen, welchem Du meinst entsprechen zu MÜSSEN. ODER Du nimmst Dein Leben selbst in die Hand und machst Deine Dinge so, wie sie für DICH gut sind. Und wenn Du ehrlich bist, dann weißt Du auch genau, was es sein könnte. Ein Leben zu führen, welches sich stets an anderen orientiert macht auf Dauer stumpf und unglücklich. Vor allem aber: sie werden es Dir nicht mal danken. Denn für sie ist es meist selbstverständlich. Wenn Du zum ersten Mal „Ich will lieber da lang…“ sagst, lass anderen mit einem inneren Lächeln etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Für sie war es lange Zeit selbstverständlich, Dich zu führen oder Dich ihre Wege gehen zu sehen. Wenn Du es so betrachtest, wird es viel einfacher "JA" zu den eigenen Themen zu sagen. Also ruhig mehr #herzMUT - das steht Jedem sehr gut zu Gesicht ❤️