AGB´s

Im Folgetext steht Coaching aus Vereinfachungsgründen als Oberbegriff für Mentaltraining, wie Embodiment.  Der Klient, die Klientin wird hier als Coachee bezeichnet.

Coachingbezweckt die individuelle Förderung und Unterstützung des Coachees durch den Coach bei der eigenen Weiterentwicklung. Wesentliches Ziel ist die Stärkung der Möglichkeiten zur Selbstregulation des Coachees. Selbstreflexion sowie aktive und selbstverantwortliche Mitwirkung des Coachees sind dafür unerlässlich. Das Gleiche gilt ggfs. für die Bereitschaft, Änderungen vorzunehmen. Coach und Coachee verstehen sich gegenseitig als gleichberechtigte Partner in diesem Prozess. Coaching ist ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess. Es erfolgt auf Grundlage der zwischen den Coach und Coachee geführten vorbereitenden Gespräche. Coaching stellt keine Beratung, Psychotherapie oder medizinische Behandlung in irgendeiner Form dar. Weder die Feststellung noch die Linderung oder Heilung evtl. krankhafter Zustände des Coachees sind Gegenstand dieses Vertrages.


Der Coach übernimmt keine Erfolgsgarantie für das Erreichen des beabsichtigten Ziels oder Ergebnisses. Der Coach ist nicht verpflichtet, den Coachee in Hinblick auf andere als die oben genannten Aspekte (z.B. Partnerschaftsberatung) zu unterstützen.



Pflichten des Coachs
Der Coach ist verpflichtet, das Coaching persönlich durchzuführen.
Der Coach ist verpflichtet, alle ihm zur Verfügung stehenden Techniken und Interventionsmöglichkeiten im Interesse des Coachees einzusetzen.


Der Coach ist verpflichtet, seine Leistungen nach jeweils aktuellen fachlichen und didaktischen Kriterien zu erbringen. Seine Hauptaufgabe ist es, den Coachee als Auslöser und bei der Durchführung von Veränderungsprozessen zu unterstützen. Er ist für die Auswahl der jeweils geeigneten Methodik verantwortlich und soll dabei Wünsche und Bedürfnisse des Coachee berücksichtigen.


Der Coach ist verpflichtet, den Coachee unverzüglich zu informieren, wenn er sich selbst nicht mehr in der Lage sieht, das Coaching fortzuführen.
Der Coach ist verpflichtet, nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard und/oder sonst einer mit Scientology zusammenhängenden Technologie zu arbeiten oder diese zu empfehlen.

______________________________________


Pflichten des Coachees
Der Coachee akzeptiert, dass er sowohl während der einzelnen Coaching-Sitzungen als auch in der Zeit zwischen den Coaching-Sitzungen allein verantwortlich für seine körperliche und geistige Gesundheit ist.
Er trägt die volle Verantwortung für sich,

 

MIRELLA GOLESNE
Mentaltraining | Coaching | Embodiment
Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken


insbesondere hinsichtlich seiner psychischen Belastbarkeit.
Die vertraglich vereinbarten Coaching-Leistungen sind kein Ersatz für medizinische Behandlungen oder sonstige therapeutische Maßnahmen. Sollten ärztliche oder therapeutische Behandlungen des Coachees die Coaching-Leistungen beeinflussen können, wird er den Coach hierüber unverzüglich zu informieren.
Der Coachee erkennt an, dass alle Schritte und Maßnahmen, die er im Rahmen des
Coachings und / oder auf Anregung des Coaches unternimmt, auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko von ihm unternommen werden.
Die erfolgreiche Durchführung der vertragsgemäßen Coaching-Leistungen setzt die Mitwirkung des Coachee bei der Veränderungsarbeit voraus. Er ist außerdem verpflichtet, dem Coach sämtliche für die Durchführung des Coachings erforderlichen Unterlagen und Informationen rechtzeitig zur Verfügung zu stellen.
________________________________________________
Honorar
Die Preise für Mentaltraining, Coaching und Embodiment für Privatpersonen sind den jeweiligen Angeboten zu entnehmen. Business-Coaching über Arbeitgeber ist ebenfalls separat unter den Ageboten angegeben.
Der Coach rechnet jeweils nach einer Coaching-Sitzung bar oder per Rechnung ab.
________________________________________________
Termine der Coaching-Sitzungen
Termine für Coaching-Sitzungen werden zwischen Coach und Coachee verbindlich vereinbart. In der Regel erfolgt dies während einer Coaching-Sitzung für die jeweils nächste Coaching-Sitzung.
Eine vereinbarte Coaching-Sitzung ist vom Coachee spätestens einen Werktag vor der Coaching-Sitzung abzusagen. Der Coachee ist für den rechtzeitigen Zugang der Absage verantwortlich. Sagt der Coachee eine Coaching-Sitzung nicht fristgerecht ab, so ist hat er diese im vollen Umfang zu vergüten.
Fallen einzelne Coaching-Sitzungen wegen Krankheit des Coaches oder sonstiger unvorhergesehener Ereignisse aus, so ist der Coach berechtigt, einen Ersatztermin vorzuschlagen. Weitere Ansprüche des Coachee bestehen nicht.
 

_____________________________________________

Datenschutz / Verschwiegenheit
Der Coach ist berechtigt, die ihm bekannt gegebenen personenbezogenen Daten des Coachees unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen im Rahmen des Vertragszwecks zu verarbeiten, zu speichern oder durch Dritte verarbeiten und speichern zu lassen.
Der Coach ist verpflichtet, außerhalb gesetzlicher Zeugenpflichten keine vertraulichen Informationen an außenstehende Dritte weiterzugeben und Aufzeichnungen aller Art, so zu verwahren, dass außenstehende Dritte keinerlei unbefugten Zugang bekommen.
Der Coach ist verpflichtet, vertrauliche Informationen ausschließlich zu Zwecken des vertraglich festgelegten Coachings zu verwenden.
Diese Verpflichtungen gelten über das Ende des Vertragsverhältnisses hinaus.
Die diesen AGB als Anlage beigefügten Hinweise zum Datenschutz werden vom Coachee zur Kenntnis genommen.
________________________________________________
Urheberrechte
Soweit der Coach Materialien und Unterlagen erstellt, steht ihm das Urheber- und Nutzungsrecht zu. Der Coachee ist nicht berechtigt, diese Unterlagen zu vervielfältigen, zu speichern und/oder zu verbreiten.
Die Vertragspartner dürfen keine Ton- und/oder Videomitschnitte der Coaching-Sitzungen ohne schriftliche Zustimmung des jeweils anderen Vertragspartners anfertigen.
________________________________________________
Haftung
Der Coach schließt jede Haftung für sich, seine Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen aus. Von diesem Haftungsausschluss sind nicht umfasst:
 

 

  • a) der Ausschluss oder die Begrenzung der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Coaches oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Coaches beruhen,
     

  • b) der Ausschluss oder die Begrenzung von sonstigen Schäden (insbesondere Sachschäden), die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Coaches oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen  Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Coaches beruhen,
     

  • c) jede andere Haftung, deren Ausschluss gesetzlich verboten ist.


—————————————————————————————————————–
 Information über Datenverarbeitung personenbezogener Daten des Coachees nach Art 13 DSGVO
 

  1. . Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und ggfs. seines Datenschutzbeauftragten Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

    Mirella Golesne, Saargemünderstr. 89, 66119 Saarbrücken, Mail: mirella.golesne(at)email.de
     

  2.  Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung Wenn Sie mich beauftragen, erhebe ich folgende Informationen:
    • Anrede, Vorname, Nachname,
    • eine gültige E-Mail-Adresse,
    • Anschrift,
    • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
    • Informationen, die für die Durchführung des Auftrages erforderlich sind (ggfs.spezifizieren)
    • Kontoverbindung
    • Dokumentation: Anlass, Kontaktaufnahme, Problem / Zieldefinition / Erarbeitung,
    Dauer / Umfang des Coachings, Vorgehensweise in der Sitzung, Überprüfung der Zielerreichung, Ergebnis des Coachings, Reflexion, Offene Fragen Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
    • um Sie als meinen Auftraggeber identifizieren zu können;
    • um den Auftrag durchführen zu können;
    • zur Korrespondenz mit Ihnen;
    • zur Rechnungsstellung;
    • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich. Die von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zur vollständigen Abwicklung und Abrechnung gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass ich nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.
     

  3. Weitergabe von Daten an Dritte Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört die Weitergabe zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.
     

  4. Betroffenenrechte - Sie haben das Recht:

    • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber mir zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem der Trainer seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_linksnode.html.
     

  5.  Widerspruchsrecht Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

    Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an hallo@herz-mut.de

    SEMINARE/WORKSHOPS
    MIRELLA GOLESNE
    Mentaltraining | Coaching | Embodiment
    Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken

     

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminare und Workshops
Stand: 07.11.2019

_____________________________________________________________________________________________________

1. ANMELDUNG:
Mit Eingang der entweder schriftlichen Anmeldung, via E-Mail oder Post, unter Anerkennung der AGBs wird die Buchung verbindlich.

2. BEZAHLUNG:

Der Anmeldende kann die Seminare und Workshops, nach Bestätigung der AGBs direkt verbindlich buchen. Sollte die Zahlung via PayPal nicht möglich oder erwünscht sein, so kann die Seminar-/Workshopgebühr auch gegen eine Rechnung im Voraus bezahlt werden.  Der Seminarplatz/Workshopplatz wird erst mit dem Zahlungseingang zugewiesen und ist erst dann fix.
Seminare beinhalten immer den Hinweis auf weitere anfallende Kosten (Übernachtung, Verpflegung, Transfer), die unabhängig vom Seminarinhalt des Leiters (MIRELLA GOLESNE, Mentaltraining | Coaching | Embodiment, Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken) anfallen und vor Ort beim Dienstleister beglichen werden müssen.
 

3. PREIS & LEISTUNG:

Auf der Webseite der „mirella-golesne.de“ aufgeführte Preise verstehen sich in Euro und beziehen sich auf eine Person. Durch die Kleinunternehmerregelung gemäß §19 UStG entfällt die Anwendung der Umsatzsteuer auf allen Rechnungen.
 

4. RÜCKTRITT & UMBUCHUNG:

  • – durch den Teilnehmer
    Den Rücktritt von einer Seminarbuchung oder Workshopbuchung solltest Du in Deinem eigenen Interesse schriftlich mitteilen. Er wird wirksam am Tage des Post- bzw. E-Maileingangs.
    Rücktrittskosten setzen sich wie folgt zusammen:
    – bis zum 30. Tag vor dem Kurstermin: 30 % des Seminar/Workshoppreises
    – bis zum 15. Tag vor dem Kurstermin: 50 % des  Seminar/Workshoppreises
    – bis zum  7. Tag vor dem Kurstermin: 70 % des  Seminar/Workshoppreises
    Wird der Kurs erst in der laufenden Woche vor dem Termin abgesagt, belaufen sich die Rücktrittskosten auf 90% des Kurspreises.
    Tritt der Anmeldende zum Termin ohne jegliche Benachrichtigung nicht an, wird der volle Preis fällig.

  •  – durch den Veranstalter:
    Der Veranstalter wird bis spätestens 14 Tage vor Kurstermin bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl den Teilnehmer davon in Kenntnis setzen. In diesem Fall bekommt der Teilnehmer unverzüglich eine Rücktrittserklärung zugeschickt. Falls er den Veranstaltungsbetrag schon beglichen hat, erhält er den Rechnungsbetrag unverzüglich erstattet.
    Fällt das Training wegen Krankheit des Trainers oder sonstiger unvorhergesehener Ereignisse aus, so ist der Trainer berechtigt, einen Ersatztermin vorzuschlagen. Weitere Ansprüche des Auftragsgebers bestehen nicht.

  • Umbuchungen
    Terminumbuchungen sind für Workshops gegen eine Bearbeitungsgebühr von je 15 Euro pro Buchung möglich und bis zu 30 Tage vor dem Kurstermin möglich. Eine Weitergabe der Kursbuchung an Dritte ist nur unter Absprache möglich. Am besten setzt Ihr Euch mit uns telefonisch in Verbindung.
     

6.UNWIRKSAMKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN:

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Veranstalters, Mirella Golesne, hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

7. GERICHTSSTAND:

Der Teilnehmer kann den Veranstalter nur an dessen Sitz verklagen.
Sitz des Veranstalters:
MIRELLA GOLESNE
Mentaltraining | Coaching | Embodiment
Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken
Deutschland

8. § 11 SALVATORISCHE KLAUSEL:

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag Lücken enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen bzw. das gemeinte.

9. BILDRECHTE:

Fotos, die im Rahmen der Veranstaltungen (Seminare und Workshops) entstanden sind, dürfen vom Veranstalter zu Werbezwecken genutzt werden. Sollten die Teilnehmer damit nicht einverstanden sein, bitten wir um eine schriftliche Benachrichtigung. Bestenfalls vor dem Veranstaltungstermin.

Seminare, Workshops, Durchführung, Absage
Ein Seminar /Workshoptag umfasst die ausgeschriebene Anzahl an Tagen.
Der Trainer übernimmt keine Erfolgsgarantie für das Erreichen eines beabsichtigten Ziels oder Ergebnisses. Sollte die Durchführung des Seminars/Trainings für den Trainer aufgrund wegen von ihm nicht verschuldeter Umstände (z.B. Unfall, Krankheit, Naturkatastrophe, Streik etc.) unmöglich oder nur mit Verspätungen möglich sein, haftet er nicht für dadurch entstandene Fremdkosten (z.B. Hotelkosten, Veranstaltungsräume, Anreisekosten
der Teilnehmer etc.).
________________________________________________
Ort des Seminar
Der Trainer bietet lediglich das Angebot einer Übernachtung an. Die Kosten trägt der Kunde separat und unabhängig von der Seminargebühr auf eigene Rechnung.
________________________________________________
Pflichten des Trainers
Der Trainer ist verpflichtet, das Training persönlich durchzuführen. Im Falle der Erkrankung oder sonstigen Dienstverhinderung ist der Auftraggeber unverzüglich zu informieren. Der Trainer ist berechtigt, sich bei der Ausführung des Auftrages anderer Personen zu bedienen. Für die ordnungsgemäße Erfüllung der Leistungen nach diesem Vertrag bleibt der Trainer auch beim Einsatz anderer Personen verantwortlich.

MIRELLA GOLESNE
Mentaltraining | Coaching | Embodiment
Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken

Aufgabe des Trainers ist die individuelle Konzeption des Seminars/Workshops, die Erstellung der begleitenden Unterlagen sowie die Leitung und Durchführung des Seminars/Workshops. Er ist verpflichtet, seine Leistungen nach jeweils aktuellen fachlichen und didaktischen Kriterien zu erbringen.
________________________________________________

Honorar
Das Honorar für das Seminars/Workshops  ist der Ausschreibung zu entnehmen.
Gegebenenfalls erforderliche Übernachtungen sowie Kosten für An- und Abreise zum Ort des Seminars/Trainings (Flug und Transfer/ Bahnfahrt 1. Klasse und Transfer/ Fahrtkosten von € 0,30/ gefahrener km) können zusätzlich nach Aufwand abgerechnet werden.
________________________________________________
Datenschutz / Verschwiegenheit
Der Trainer ist berechtigt, ihm bekannt gewordene personenbezogene Daten des Auftraggebers unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen im Rahmen des Vertragszwecks zu verarbeiten oder durch Dritte verarbeiten zu lassen. Ergänzend gelten die als Anlage 1 zu diesem Vertrag beigefügten datenschutzrechtlichen
Hinweise als Vertragsbestandteil.

MIRELLA GOLESNE
Mentaltraining | Coaching | Embodiment
Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken

Personenbezogene Daten der Trainingsteilnehmer verarbeitet der Trainer, soweit diese zur Erfüllung des Vertragszwecks erforderlich sind. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Der Auftraggeber legt dem Trainer soweit erforderlich Einwilligungserklärungen iSd. Art 7 bzw. Art 9 Abs. 2 DSGVO vor. Eine Zusammenstellung der den Teilnehmern dann zu gebenden Informationen wird bei Bedarf ausgehändigt. Sie ist allen Teilnehmern, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, auszuhändigen. Der Trainer ist verpflichtet, außerhalb gesetzlicher Zeugenpflichten keine vertraulichen Informationen an außenstehende Dritte weiterzugeben und Aufzeichnungen aller Art, so zu verwahren, dass außenstehende Dritte keinerlei unbefugten Zugang bekommen. Der Trainer ist verpflichtet, vertrauliche Informationen ausschließlich zu Zwecken des vertraglich festgelegten Trainings zu verwenden. Diese Verpflichtungen gelten über das Ende des Vertragsverhältnisses hinaus.
________________________________________________
Urheber- und Nutzungsrechte
Soweit der Trainer Materialien und Unterlagen erstellt, stehen ihm Urheber- und Nutzungsrechte zu. Er überträgt nicht ausschließliche Nutzungsrechte an den erstellten Unterlagen unwiderruflich an den Auftraggeber. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, diese Unterlagen außerhalb des Trainingszwecks entgeltlich oder unentgeltlich zu verbreiten. Das Entgelt für die Übertragung der Nutzungsrechte ist im Preis für das Seminars/Workshops enthalten. Die Teilnehmer an Seminaren und Workshops dürfen keine Ton- und/oder Videomitschnitte ohne schriftliche Zustimmung anfertigen.
________________________________________________
Haftung
Der Trainer schließt jede Haftung für sich, seine Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen aus. Von diesem Haftungsausschluss sind nicht umfasst:

 

  • a) der Ausschluss oder die Begrenzung der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Trainers oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Trainers beruhen,

  • b) der Ausschluss oder die Begrenzung von sonstigen Schäden (insbesondere Sachschäden), die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Trainers
    MIRELLA GOLESNE
    Mentaltraining | Coaching | Embodiment
    Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken
    oder auf einer vorsätzlichen orer grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Trainers beruhen,

  • c) jede andere Haftung, deren Ausschluss gesetzlich verboten ist.


Information über Datenverarbeitung personenbezogener Daten des Auftraggebers nach Art 13 DSGVO
—————————————————————————————————————–

  1. . Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und ggfs. seines Datenschutzbeauftragten Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:
    MIRELLA GOLESNE
    Mentaltraining | Coaching | Embodiment
    Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken
    Mail: hallo(at)herz-mut.de
     

  2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung Wenn Sie mich beauftragen, erhebe ich folgende Informationen:
    • Anrede, Vorname, Nachname,
    • eine gültige E-Mail-Adresse,
    • Anschrift,
    • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
    • Informationen, die für die Durchführung des Auftrages erforderlich sind (ggfs.spezifizieren)
    • Kontoverbindung
    Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
    • um Sie als meinen Auftraggeber identifizieren zu können;
    • um den Auftrag durchführen zu können;
    • zur Korrespondenz mit Ihnen;
    • zur Rechnungsstellung;
    • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.
    MIRELLA GOLESNE
    Mentaltraining | Coaching | Embodiment
    Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich.
    Die von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zur vollständigen Abwicklung und Abrechnung des Vertrages gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass ich nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.
     

  3.  Weitergabe von Daten an Dritte. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre  personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört die Weitergabe zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.
     

  4.  Betroffenenrechte Sie haben das Recht:
    • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber mir zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    HERZMUT, Inh. MIRELLA GOLESNE
    Mentaltraining | Coaching | Embodiment
    Saargemünderstr. 89 I 66119 Saarbrücken
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem der Trainer seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_linksnode.html.
     

  5.  Widerspruchsrecht
    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: mirella.golesne@gmail.com